Die richtige Pfelge von Gusseisen, Dutch Oven, Gusspfannen oder Gussplatten

Grillzubehör aus Gusseisen bietet viele Vorteile gegenüber anderen Materialtypen, welche angeboten werden.

 

Die Vorteile von Gusseisen

+ Sehr lange Haltbarkeit
+ Speisen haften schlecht auf der Oberfläche
+ Hohe Hitzespeicherung
+ Spezielle Formungen sind möglich
+ Hohe Hitzeverträglichkeit

 

Damit die Gussplatte oder Pfanne lange haltbar sind, ist es jedoch wichtig, die Teile immer wieder einmal zu pflegen und einzubrennen.

Vor allem Marinaden und Salze führen schnell zu rosten Oberflächen, welche für die Gesundheit entfernt werden sollten.

 

Damit Du gleich weisst wie das funktioniert, sind in folgendem Beitrag die wichtigsten Schritte aufgezeigt.

Das meiste Kochzubehör aus Gusseisen sind mit einer Porzellanbeschichtung versiegelt, welche sich ablöst, wenn mit einer Edelstahlbürste oder Edelstahlwolle die Oberfläche gereinigt wird.

Zudem entfernt sich diese sowieso über die Zeit mit dem Gebrauch.

Bei ganz neuen Gusspfannen oder Platten ist zudem grösstenteils eine dünne Wachsschicht vorhanden, welche die Oberfläche nach der Produktion während der Lieferung vor Rost schützt.

Vor dem ersten Gebrauch somit dringend die Oberfläche mit warmen Wasser reinigen, abtrocknen und danach gleich mit etwas Raps- oder Leinöl einreiben vor dem ersten Gebrauch.



Grillzubehör aus Gusseisen richtig einbrennen 

Schritt 1: Platte komplett reinigen mit Seife und Wasser (Schwamm)

Hartnäckige Rückstände können auch mit einem Schaber oder Bürste entfernt werden.

Am einfachsten geht es, die noch warme Platte direkt im Grill im Voraus vom groben Schmutz zu befreien.


Schritt 2: Die Platte direkt danach in den Grill legen und diesen auf etwa 250 - 300 °C aufheizen.

Auch im Backofen möglich, jedoch da es beim Einbrennen zu einer Rauchentwicklung führt, kann es danach in Innenräumen nach verbranntem Fett riechen, weshalb der Grill im Aussenbereich bevorzugt wird.
 

Schritt 3: Nun als Nächstes entweder Kokosfett oder dafür extra vorgesehene Paste auf die Platte auftragen: >Link zu Einbrennpaste<

Das Gussteil kann auch im kalten Zustand eingerieben werden, bevor diese in den Grill gelegt wird.


Bei einer bereits warmen/heissen Oberfläche zerläuft das Fett besser, wodurch das Einbrennen vereinfacht wird. Empfehlung ist hierbei ein geeigneter Pinsel mit der entsprechenden Hitzeverträglichkeit.

Auch können Öle wie Leinöl, oder Rapsöl zum Einbrennen verwendet werden.
Kokosfett oder Einbrennpasten ergeben jedoch bessere Schichten.

Vor dem Gebrauch der Gusspfanne oder Platte empfiehlt es sich im Allgemeinen immer, die Oberfläche kurz mit einem Haushaltstuch und etwas Öl einzureiben.


Schritt 4: Die Platte für ca. 30 - 45 Minuten einbrennen lassen und diesen Vorgang etwa 3x anwenden (raucht etwas)

Je nach Zustand der Oberfläche sollten mehr oder weniger Durchgänge vollzogen werden.


Das Fett wird durch die Hitze verbrennt und hinterlässt eine schwarze Beschichtung, welche die Gussplatte wieder frischen Schutz gibt.

 

Unterschiede bei Gusspfannen und Gussplatten

Wie auch bei Grills und anderen Zubehör für den Grill gibt es auch bei Gusseisen Unterschiede in der Qualität.

Bei eher günstigen Gussteilen kann es vorkommen, dass diese aus der Produktion eher schlecht eingebrannt wurde.

Dies ist jedoch nicht unbedingt schlimm, da sich ja eine Gusspfanne auch im Nachhinein noch einbrennen lässt.

Die Unterschiede sind jedoch auch in der Hitzeverträglichkeit vorhanden.
Neben der Dicke des Materials kommt es in auch auf die Herstellung des Produktes an.


So können günstige Kochutensilien aus Gusseisen bei sehr hohen Temperaturen brechen, oder auf andere Weise Schäden aufweisen.

Sofern Du das Gussteil bei sehr hohe Hitze oder auch direkt über dem Feuer verwenden möchtest, so empfehlen wir Dir ein hochwertiges Produkt anzuschaffen.

Bei der richtigen Pflege und Qualität hält eine hochwertige Gusspfanne oder Gussplatte ein Leben lang.

 

 

Folgende Marken bieten 1A Produkte auf höchstem Niveau:



Ooni - Kleinere Gusspfannen und Platten

Lodge   Grosse Dutch Oven / Platten und Pfannen

Big Green Egg - Gusspfannen

Napoleon - Gusspfannen 

 

 

FAQ - Rund um BBQ Gussprodukte zum grillen:

 

Frage: Mit welchen Mitteln kann Gusseisen eingebrannt werden?

Antwort: Am besten eignet sich eine entsprechende Gusspflege zu verwenden.
Anderweitig kann auch Lein- oder Rapsöl verwendet werden.
Auch Kokosfett funktioniert sehr gut fürs einbrennen.

-----

Frage: Wie lange hält eine Gusspfanne oder Gussplatte?

Antwort: Ein hochwertiges Grillzubehör aus Gusseisen hält ein Leben lang bei der richtiger Pflege.
Schützt man immer mal wieder die Oberfläche und reinigt diese richtig nach dem Gebrauch, so fängt das Eisen nie an zu korrodieren und es gibt daher keinen Grund das diese ersetzt werden muss.

-----

Frage: Gibt es Alternativen zu Gusseisen zum Grillen?

Antwort: Die meisten anderen Methoden verfügen über schlechtere Hitzespeicherung als Gusseisen, sind dafür jedoch einfacher zu reinigen und pflegen sich auch leichter (rostfrei).

Vor allem Edelstahl ist für alle geeignet, die gerne ohne Reinigung auskommen.
Dünner Edelstahl verbiegt jedoch leicht bei hoher Hitze und haftet auch mehr am Gargut (vorher mit Öl einreiben).

Wichtig ist auch einen hochwertigen Edelstahl zu verwenden, da bei sehr günstigem Edelstahl Eisenanteile beigemischt sind, welche den Edelstahl trotzdem korrodieren (rosten) lassen.
Dies kann man herausfinden, indem man ein Magnet an den Edelstahl hält.
Haftet dieser, so wurde dem Edelstahl ziemlich sicher Eisen beigemischt.

Ein gute alternative ist zudem Zubehör aus Keramik, Ton oder ein Römertopf.
Diese haben wie Guss eine gute Hitzespeicherung, sind jedoch dafür einfacher zu reinigen. Auch sehr hohe Hitze ist kein Problem.

Der Nachteil ist hierbei einfach, dass diese Teile eher sensibel gegen Erschütterungen und Schläge sind.

Bei einem Sturz sind solche Zubehörteile sensibler als Guss.

-----

Frage: Woher weiss ich wann die Gusspfanne fertig eingebrannt ist?

Antwort: Bei der Befolgung der beschriebenen Anleitung oben sollte der Einbrennvorgang etwa 3  -  4 Mal durchgeführt werden.

Dies kann zwar einiges an Zeit und Heizmittel in Anspruch nehmen, führt jedoch zu einer gleichmässigen und dicken Schicht.

Überprüfe vor allem Kanten und Ecken auf Stellen, welche eventuell noch offene Flecken aufweisen und versuche die komplette Oberfläche mit der Paste / Öl einzureiben

-----

Frage: Mein neuer Dutch Oven / Gusspfanne hat bereits beim auspacken Rost, ist das normal?

Antwort: Gewisse Hersteller versiegeln die Oberfläche der Gussteile mit zusätzlichen Mitteln oder legen kleine Beutel in den Lieferumfang, welche die Feuchtigkeit aufnehmen.

Es kann jedoch immer vorkommen, dass neue Gussprodukte bereits Roststellen aufweisen. Dies ist jedoch kein grosses Problem, solang die Rostflecke nur kleine sind. Fette die Stellen einfach mit Raps- Leinöl oder Kokosfett ein und lege diese für ca. 30 Minuten bei 250 - 300 °C in den Grill.

Danach ist die Oberfläche wieder schön geschützt.

Bei grossen Rostflecken empfehlen wir Kontakt mit dem Verkäufer aufzunehmen, da der Aufwand zu gross und ein solcher Zustand für eine neue Pfanne / Platte nicht zumutbar ist.

-----

Frage: Woher bekomme ich Pflegemittel für Gusseisen?

Antwort: Wir bieten Gusspflegemittel für verschiedene Zwecke an.
Der beliebteste ist die Gusspaste von Petromax für die Pflege und Einbrennen, egal ob Gussplatten, Gusspfannen, Gussroste oder weitere Teile.

Wer Zubehör aus Gusseisen direkt über Feuer oder Kohle verwendet kann folgendes Reinigungsmittel verwenden um Russ und Feuerspuren zu entfernen >Link<

Für hartnäckige Rostrückstände ist die Verwendung eines Ringreinigers von Vorteil

 

Für weitere Fragen rund um Gussprodukte sind wir erreichbar unter:

 

info@pelletgrill.ch
078 913 09 08

Die Mitarbeiter von Pelletgrill.ch