RÖSLE Pelletgrill Memphis kaufen

Den richtigen Pelletgrill kaufen im Jahr 2020


Pelletgrills liegen auch im Jahr 2020 im Trend. Ihre vielen Vorzüge und die zahlreichen Zubereitungsmöglichkeiten machen den Pelletsmoker zu einem immer beliebteren Grill unter Grillfreunden. Wer einen neuen Grill braucht, weil der alte es nicht mehr tut, greift heutzutage also zum Allround-Talent Pelletgrill. Doch welcher Pelletgrill ist der richtige? Wir von pelletgrill.ch möchten allen Interessierten die Kaufentscheidung leichter machen und helfen, das passende Produkt zu finden. Deshalb gibt der folgende Beitrag wichtige Informationen rund um die praktischen Grills und zahlreiche Tipps, worauf man unbedingt achten sollte, wenn man sich einen Pelletgrill zulegen möchte. Auch auf häufig gestellte Fragen geben wir hier Antworten. Weitere Infos sowie ausgewählte Produkte der besten Pelletgrill-Hersteller sind auf unserer Webseite zu finden.



Wofür und für wen ist ein Pelletgrill geeignet?

Sei es Fleisch, Fisch oder Gemüse – auf einem Pelletgrill kann man jede Art von Grillgut zubereiten. Die Geräte eignen sich für alle regelmässigen und unregelmässigen Griller. Vor allem aber für Liebhaber rauchigen Geschmacks sind Pelletgrills empfehlenswert. Auf ihnen lässt sich Fleisch besonders schonend grillen und erhält durch die Wahl der richtigen hölzernen Pellets einen leckeren, natürlichen Rauchgeschmack. Ein weiterer Vorteil der schonenden Garmethode auf dem Pelletgrill ist, dass Fett und Fleischsäfte nicht in der Glut verbrennen. Somit wird die Entstehung gesundheitsschädlicher Stoffe verhindert.


Einen Pelletgrill zu kaufen, bringt im Vergleich mit anderen Grills viele Vorteile mit sich. Beispielsweise sind sie schon nach kurzer Zeit betriebsbereit und verbinden so die Vorteile eines Gasgrills mit denen eines Smokers zum Räuchern.


Neben ihrer Multifunktionalität punkten Pelletgrills auch im Thema Nachhaltigkeit, da zur Herstellung der Pellets Abfallhölzer verwendet werden. Hinzu kommt, dass bei der Verbrennung der Pellets kaum Asche entsteht, der Verbrennungsprozess also sehr sauber und umweltgerecht vonstatten geht.


Wer also ein Fan von rauchig schmeckendem Fleisch oder Fisch ist, liegt mit der Entscheidung, einen Pelletgrill zu kaufen, genau richtig. Pellets aus Ahorn zum Beispiel verleihen dem Grillgut einen leichten, fruchtig-süsslichen Geschmack, während Eichenpellets einen kräftigeren Räuchergeschmack ergeben. Pellets aus Hickory eignen sich für alle, die es intensiv-würzig und original amerikanisch mögen.


Pelletgrills erzeugen eine hohe Hitze, die sich besonders gut kontrollieren lässt. So kann man auf den Smokern nicht nur Fleisch und Fisch, sondern auch Gemüse und sogar Pizza oder Flammkuchen zubereiten. Eine weitere beliebte Zubereitungsart, für die Pelletgrills perfekt geeignet sind, ist das "Low & Slow"-Garen von Fleisch, durch das sich am Rand des Fleischs der sogenannte Rauchring bildet. Da die Pellets im Grill gleichmässig verbrennen, erhält das Fleisch ein natürliches Raucharoma und es entsteht ein perfekter Rauchring.

 

Welche Hersteller von Pelletgrills sind zu empfehlen?

Pelletgrills kaufen kann man nicht nur im Fachhandel und inzwischen auch im ein oder anderen Supermarkt, sondern auch in zahlreichen Online-Shops. Neben Onlineversandhändlern mit breiter Produktpalette, bieten auch spezialisierte Onlinehändler wie pelletgrill.ch hochwertige Pelletgrills an.


Pelletgrill-Kennern sind Herstellernamen wie Grillson und Traeger sicher vertraut. Wen das Thema Pelletgrill interessiert, kennt auch die Marken Rösle und Louisiana. Inzwischen ziehen auch andere Marken mit guter Qualität und fairen Preisen nach,  beispielsweise Yoder Smoker, Broil King und Pit Boss. Wer einen Pelletgrill kaufen möchte, kann natürlich auf diverse Vergleichslisten und Testergebnisse zurückgreifen.  Vor dem Kauf sollte man sich aber möglichst einen gründlichen Eindruck von den Geräten, ihren Funktionen und ihrer Qualität machen.



Was kostet ein Pelletgrill?

Pelletgrills gehören zwar zu den allgemein etwas teureren Grills, die Preise sind jedoch sehr unterschiedlich. Für einen guten Pelletgrill kann man zwischen CHF 500.- und mehreren CHF 1'000.-  ausgeben. Häufig ist es dabei etwas günstiger, den Pelletgrill online zu kaufen als im Fachhandel vor Ort. Auch hier bieten viele Verkäufer eine Zahlung in Raten an.


Im Kopf behalten sollte man beim Kauf eines Pelletgrills immer, dass höhere Preise meist mit mehr Funktionen und einer besseren Qualität einhergehen. Mit einem teureren Grill kauft man mehr Platz, eine höhere Maximaltemperatur sowie weitere Funktionen wie Fleisch- und Garraumthermometer oder eine App-Steuerung. Alle, die den Wunsch haben, eine multifunktionale Outdoor-Küche zu errichten, sind gut damit bedient, einen Pelletgrill zu kaufen.


Die Höhe der Preise von Pelletgrills hängt von mehreren Kriterien ab. Vorneweg spielen dabei die Höchsttemperatur, die Grösse der Grillfläche, die möglichen Zubereitungsarten sowie das Vorhandensein einer App-Steuerung eine Rolle.



Wie findet man den richtigen Pelletgrill?

Zahlreiche Online-Shops bieten eine Vielzahl an Pelletgrills an, so auch pelletgrill.ch mit qualitativ hochwertigen Geräten renommierter Hersteller. Auf dem Pelletgrill grillt es sich nicht nur besonders schnell, vielseitig und ökologisch wertvoll. Darüber hinaus ist die Zubereitung äusserst schonend und gesund und führt zu völlig neuen Geschmackserlebnissen. Grillen mit Pellets ist die richtige Wahl für alle, die auf der Suche nach einer zeitgemässen und gesunden Art zu grillen sind.


Welchen Pelletgrill man kaufen sollte, um die eigenen Bedürfnisse zu erfüllen, hängt von verschiedenen Kriterien ab. Für alle, die die eigene Outdoorküche gerade im Sommer sehr häufig nutzen und auf dem Grill nicht nur Steaks oder Würstchen, sondern verschiedenes Grillgut zubereiten, lohnt sich die Anschaffung eines Pelletgrills mit Arbeitsfläche. Das Haupt-Grillrost sollte eine ausreichende Grösse haben – bei der Auswahl sollte man immer daran denken, wie viel Grillgut man auf dem Gerät bequem und einfach zubereiten möchte. Beim Pelletgrill gilt: Mehr ist mehr. Einige Modelle verfügen sogar über ein Zweit-Rost, eine Seitenablage oder eine Ablagefläche im Fussraum. Wer den Grill hingegen nur ab und zu benutzt, braucht kein High-End-Gerät mit diversem Zubehör, sondern greift zu einer kleineren Variante.


Neben Grösse und Zubehör spielt auch die Höchsttemperatur bei der Auswahl des Grills eine wichtige Rolle. Alle Pelletsmoker sind in der Lage Fleisch hervorragend zu garen. Jedoch erreichen nur wenige eine Temperatur von mehr als 300 Grad Celsius, die für das Grillen und Backen von Pizza nötig ist. Wer auf diese Art der Zubereitung Wert legt, sollte beim Vergleichen von Modellen also auf jeden Fall auf die Höchsttemperatur achten.


Freunde perfekt gegarter Steaks können sich ausserdem über immer mehr Pelletgrill-Modelle freuen, die mit einem Fleischthermometer zur Messung der Kerntemperatur geliefert werden. Dieses kann man sich natürlich auch separat zulegen, es ist aber ein nettes Gadget, über das nicht alle Modelle verfügen.


Für eingeschworene Grillfans ist ausserdem die Anschaffung eines Grills empfehlenswert, das sich über eine App mit dem eigenen Smartphone verbinden lässt. So kann man die Temperatur des Fleischs sowie die im Garraum (bei Vorhandensein eines Garraum-Thermometers) genauestens und zu jedem Zeitpunkt überwachen. Vorbei sind die Zeiten, in denen der Grillmeister stundenlang am Grill stehen und das Fleisch beobachten musste. Stattdessen kann man sich beim BBQ nun zu Familie und Freunden setzen und das Garen des Fleischs trotzdem problemlos im Auge behalten. Auf diese Weise ist es sogar möglich, den Pelletgrill von unterwegs, beispielsweise auf dem Heimweg, aufzuheizen. Wer nicht lange warten will, bis der Grill vorgewärmt ist, für den ist ein Pelletgrill mit App-Steuerung also optimal.

Einen Nachricht hinterlassen